Eine Schnittübung bzw. ein Schnitttest heißt im Japanischen Tameshigiri. Um die Schärfe der Klinge zu testen führten die Samurai solche Schnitttests an Bambusstämmen, Strohmatten oder auch an Körpern von exekutierten Personen durch. Eine Schnittübung wird in der heutigen Zeit an Bambusstämmen sowie gerollten Matten aus Igusa-Gras, welche als Tameshigiri Matte bezeichnet wird, durchgeführt. Dafür werden die Tameshigirimatten vor der Übung bzw. dem Test über Stunden in Wasser gelegt und damit zum Quellen gebracht. Wenn die Matte Tatami Omote für den Schnitttest vorbereitet wurde können verschiedene Schnitte durchgeführt werden. Der Schnitt mit einem Katana kann horizontal, diagonal, senkrecht, mit einer Hand oder beiden Händen ausgeführt werden. Es gibt auch Schnittfolgen wie Kesagiri oder Kesagiri-Kiriage, welche auf diese Weise ausgeführt und geübt werden können. Um die Ausführung eines Schnittes zu beurteilen, kann die Qualität der Schnittfläche betrachtet und ausgewertet werden. Der Ausführungswinkel spielt bei dem Ergebnis eine entscheidende Rolle. Es ist nicht nur die sichere und gute Führung eines Katanas wichtig, sondern auch die technisch einwandfreie Ausführung von zahlreichen Schnitten.

Sortieren nach:  
Tameshigiri Matte - Tatami Goza Matte

Tameshigiri Matte - Tatami Goza Matte

8,00

sofort versandfertig

Tameshigiri Matte - Mugen Dachi Omote Tatami Matte

Tameshigiri Matte - Mugen Dachi Omote Tatami Matte

9,50

ca.14 Tage Lieferzeit wenn ab Hersteller verfügbar

Tameshigiri Ständer

Tameshigiri Ständer

69,90

sofort versandfertig

Sortieren nach: